Marienkirche Zorbau

Die Sanierungsarbeiten des letzten Jahres sind noch nicht ganz beendet. Aufgrund der Witterung im November war es in unserer Kirche zu feucht, so dass der Restaurator an einigen Stellen die letzte Malschicht nicht mehr aufbringen konnte, da diese nicht trocknete.
Dies wird er jetzt im Frühjahr nachholen, so dass spätestens zum 25. Festanger die Kirche in ihrer vollen Schönheit zu bewundern sien wird.
Außerdem hat auch der Tischler nochmal zu tun. Er wird im Turm Schallluken anbringen, die dafür sorgen werden, dass der Klang unserer Glocke noch ein bisschen weiter zu hören sein wird und vor allem, damit der Glockenstuhl vor Witterungseinflüssen geschützt ist.
So geht es Stück für Stück voran mit unserer Kirche. Schauen sie es sich doch einfach mal an. Wir freuen uns auf sie!