Marienkirche Zorbau

Vor acht Jahren wurde die Orgel in unserer Marienkirche zum letzten Mal gespielt – da war sie bereits in einem schlechten Zustand und nur die Jahrzehnte lange Erfahrung des Organisten konnte dem Instrument überhaupt noch musikalische Klänge entlocken.
Vor der Sanierung des Daches 2010 wurde die Orgel des Orgelbauers Johann Georg Franke aus Buttelstädt schließlich aus der Marienkirche entfernt und war in Einzelteilen bis zum Frühjahr in diesem Jahr im Pfarrhaus eingelagert.
 
Seitdem wurde Sie in der Werkstatt des Orgelbauers Bochmann in Kohren-Sahlis wiederhergerichtet. Dabei wurde sie in den Ursprungszustand von 1724 zurückgebaut - Umbauten und Erweiterung hatten sie wartungsunfreundlich und zu groß für unsere kleine Kirche werden lassen. 
 
Seit dem 07.10.2015 wird sie nun wieder in unsere Kirche eingebaut. Voraussichtlich kann sie aber erst im Frühjahr des nächsten Jahres gestimmt werden und wird ab dann wieder die Gottesdienste begleiten.
 
 
Franke-Orgel in Zorbau
Wiederaufbau der Franke-Orgel in der Marienkirche Zorbau

Franke-Orgel in Zorbau
Am Orgelgehäuse haben sich einige Zorbauer verewigt - allerdings wird die oberste Farbschicht noch entfernt, so dass die ursprüngliche Farbgebung wieder sichtbar wird. So zumindest der Plan.

Franke-Orgel in Zorbau
Im Innerern der Orgel wurden viele Teile ersetzt.

Franke-Orgel in Zorbau
Auch Teile des Gehäuses wurden komplett erneuert.