Marienkirche Zorbau

Ostern - das höchste Fest der Christenheit. Ein Blick auf die Gottesdiensttermine zeigt ein anderes Bild. Anders als Heiligabend sind die Kirchen nicht überfüllt. Für die Kirchenverwaltung also kein Grund in den Gemeinden allerorts wenigstens einen Gottesdienst anzubieten. 
 
In Zorbau soll der Bedeutung von Ostern - soweit es von Laien gewährleistet werden kann - mit zwei Andachten Rechnung getragen werden.

ein letztes Mal wird am 03.03.2019 um 9:00 Uhr im Pfarrhaus ein Gottesdienst gefeiert - aus gegebenen Anlass wird es im Anschluss daran ein gemeinsames Frühstück geben.
 
Ein Pfarrer wohnt schon seit vielen Jahren nicht mehr im Zorbauer Pfarrhaus. Die Gemeinde nutzte das Gebäude allerdings als Archiv und im Winter für Gottesdienste und andere Veranstaltungen. Nun wurde das Haus an eine Familie verkauft, die das Gebäude mit neu mit Leben füllen wird.

"In der Adventszeit bereitet sich die kirchliche Gemeinschaft darauf vor, das grosse Geheimnis der Menschwerdung zu feiern, und sie ist eingeladen, ihr persönliches Verhältnis zu Gott neu zu entdecken und zu vertiefen. Das lateinische Wort "adventus" bezieht sich auf das Kommen Christi und stellt das Herabsteigen Gottes zur Menschheit in den Vordergrund, auf das jeder mit Offenheit, Erwartung, Suche und Zustimmung antworten soll. 

Noch deutlicher als in anderen Jahren wurde uns in 2018 vor Augen geführt, wie sehr wir von der Gnade unseres HERRN abhängig sind. Trotz der Dürre gab es auch in diesem Jahr wieder eine Ernte die uns satt machen wird. Gott sei Dank!

Ein besonderes Erlebnis war das Osterbrotbacken mit der Bärengruppe im Zorbauer Kindergarten"Zwergenhaus" am 05.04.2018. Die Kinder hörten zuerst was es mit Ostern auf sich hat und weshalb Karfreitag eben noch nicht Ostern ist. Zur Verdeutlichung kam auch nochmal die Osterkerze vom letzten Jahr zum Einsatz, die einige der Kinder mitgestaltet hatten.