Marienkirche Zorbau

Wie bereits im vergangenen Jahr wurde auch 2015 die Osterkerze der Zorbauer Marienkirche in der Nacht zum Ostersonntag am Osterfeuer entzündet und in die Marienkirche gebracht. Nach einer kurzen Andacht in der Marienkirche wurde außerdem der Flügelaltar nach der 7-wöchigen Passionszeit wieder geöffnet.

Seit einiger Zeit gibt es an der Zorbauer Marienkriche - neben dem Schaukasten der Gemeinde - einen Gebetsbriefkasten. Jeder Bürger kann hier (auch anonym) seine Sorgen und Nöte einwerfen. Der Briefkasten wird wöchentlich geleert und die Gebetsanliegen werden einmal monatlich bei den regelmäßigen Gottesdiensten zu Gott gebracht.

Bereits zum siebenten Mal in Folge konnte in unserer kleinen Gemeinde ein Krippenspiel am Heiligen Abend von den Gottesdienstbesuchern erlebt werden. So wie damals die Engel die Geburt des Messias Kund taten, so verkündeten die Kinder in ihrem Krippenspiel die Frohe Botschaft von Weihnachten. Dafür wurde seit Anfang November geprobt.

Der Gottesdienst zum Erntedank gehört zu den Höhenpunkten des Kirchenjahres in der Zorbauer Marienkirche. Es ist schön zu sehen, wie Einzelne auf den Emporen unserer kleinen Kirche Platz nehmen, weil die unteren Bänke weitestgehend gefüllt sind. Im Anschluss waren alle Gottesdienstbesucher zum gemeinsamen Kartoffelsuppenessen eingeladen.

Am Mittwoch, 30.07.2014 gab es ganz besonderen Besuch in unserer Kirche. Die Kinder der mittleren und großen Gruppe der KiTa Zwergenhaus kamen mit zwei Erzieherinnen, um etwas über die Marienkirche sowie den Beruf des Pfarrers und das Gemeindeleben zu erfahren.